Reinszenierung von Trauma

Von der Wiederholung früher Traumaerfahrungen: Was bedeutet eigentlich Reinszenierung?

Susanne war bereits im Mutterbauch einem unglaublichen Stresscocktail ausgesetzt: Mamas chronischer Stress aufgrund einer Panikstörung hat sich auf die winzige Susanne wie Gift niedergeschlagen. Als 32-jährige Frau und Mutter zieht sie nun Hektik, Chaos und Unglücksfälle „magisch“ an. Sie reinszeniert unbewusst das Muster: Leben heißt Stress.

Schon seit Freud kennt die Psychologie das Phänomen Wiederholungszwang: Bindungstraumatisierte Menschen wiederholen/ re-inszenieren schmerzhafte Erfahrungen ihr Leben lang. Aber das tun sie nicht bewusst. Es „passiert“ ihnen einfach. Warum nur bestätigen wir auf unbewusste Weise scheinbar immer wieder das, was wir ganz am Anfang mal gelernt haben?

Weiterlesen

Erhellende Post direkt ins Mailfach

Du willst keinen Artikel verpassen? Dich gemeinsam mit deinem Kind weiterentwickeln und dir ein erfüllendes Familienleben gestalten? Dann sei mein Gast im Newsletter. Kein Spam und nur dann, wenn es wirklich etwas zu sagen gibt.

Ich bin Anne, leidenschaftliche Onlinejournalistin und immerfort lernende Mutter zweier Kleinkinder. Süchtig nach anspruchsvollen Büchern und mit einer Schwäche für ausgezeichneten Schwarztee. Auf meinem Blog WELTFREMD setze ich mich für mehr Mütterlichkeit und eine wärmere Gesellschaft ein. ♥

Mamablog | WELTFREMD | Selbstreflexion für Mütter | Mama gut. Alles gut. | Beziehungsorientierte Familie | Entwicklungstrauma | Selbstfürsorge für Mütter

Lass uns in Kontakt bleiben


Mit ♥ gemacht von Anne. Alle Rechte vorbehalten.